Vorträge

Wir über uns
Kataloge
Kleine Katalogreihe
Bücher
Postkartenbox
Postkarten
Andere Kataloge
Editionen
Ausstellungen
Vorträge
Zeitschriften
Biografie
Impressum

PDF Reader

Vorträge






















 

Folgende Vorträge können aktuell und relativ kurzfristig ange-fordert werden:

Mit gespreizten Beinen über dem Abgrund
Der Vortrag erläutert Hintergründe der Kulturpolitik der ehema-ligen DDR und ihr darin einseitig festgeschriebenes Kunst- und Menschenbild. Er informiert über Bedingungen unter denen eine ausschließlich auf Information ausgerichtete, nicht kommerz-ielle Galerietätigkeit möglich war und verweist auf damit zu-sammenhängende Schwierigkeiten. (PDF Inhaltsangabe)


Sitte und A.R.Penckvom Wesen der Behinderung zum eigenen Vorteil (PDF: Inhaltsangabe zum Vortrag Willi Sitte / A.R.Penck: wie ein „Staatskünstler" (Willi Sitte) einen Sammler (Prof. Dr. Peter Ludwig) zum eignen Vorteil und Schaden eines Künstler-Kollegen (A.R.Penck) zu manipulieren sucht.)

Vom reaktionären Charakter der
Landschaftsmalerei oder: Der >Verrat< der Kunst an der Natur. Der Künstler als Mittäter oder: der schöne Schein als Leichentuch der Natur. Die Landschaft ist ein beliebtes Sujet der bildenden Kunst. Beim Publikum erfreut sie sich nach wie vor ungebrochenen Zu-spruchs. In bewusst provokanten Thesen jenseits klassischer kunsthistorischer Betrachtungsweise wird auf die Differenz zwischen Schein und Sein hingewiesen, um hinter dem Sehen des Abgebildeten die Realität zu erfassen.

MailArt: Contact is a friendly act (Abbildungen dazu auf Extra- CD-Rom)

A.R.Penck: EXPERIMENTATOR. Ausgehend von frühen Anfängen der künstlerischen Betätigung A. R. Pencks und seinen vielseitigen Versuchen sowie wechselnden Pseudony-men, wird versucht, ein Bild künstlerischer Kontinuität zu zeichnen, deren Schwerpunkt das Experiment als künstlerische "Haltung« ist. An ausgewählten Beispielen ist diese Haltung dem Betrachter unmittelbar nachzuvollziehen, wodurch sich eine Bereicherung der bisherigen Kenntnisse und Erkenntnisse jenseits der bisherigen Veröffentlichungen über A.R. Penck ergibt.

Kunst im öffentlichen Raum. Sand im Getriebe oder: nur Bewegung hilft gegen Erstarrung. Im Vortrag wird das Für & Wider von Kunst im öffentlichen Raum thematisiert.

Kunst und Demokratie - oder: vom Frieden mit der bürger-lichen Gesellschaft. Der Vortrag bezieht sich auf Kunstvereine und ihre Rolle heute.

Zum Begriff der AVANTGARDE in der Kunst der beiden deutschen Staaten zum Zeitpunkt der »Wende« 1989/90  Im Vortrag wird versucht, den Nachweis zu führen, dass in beiden deutschen Staaten der Begriff der AVANTGARDE obsolet ge-worden ist, bzw. auf dem Gebiet der ehemaligen DDR nicht existent war.

Künstler, die am Thema arbeiten. Am Beispiel von ca. 30 deutschen Künstlern der Moderne und der zeitgenössischen Kunst wird deutlich gemacht, wie stark die Bindung des Künst-lers an ein Thema ist, das sich wie ein roter Faden durch sein ganzes Werk zieht. Im Vortrag wird auf einige kunsthistorisch noch nicht völlig gesicherte, jedoch soziologisch und gesell-schaftlich interessante Aspekte hingewiesen, sodass neben den Informationen zu den Künstlern, ein Gesellschaftsbild der Zeit entsteht.
Diavortrag. Dauer: etwa 50 bis 60 Minuten.

 
 


Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, telefonisch, per Fax oder E-Mail:
(
info@ep-verlag-schweinebraden.de): Über alle Konditionen (Fahrtkosten, Honorar) kann man sprechen – es bleibt eher bescheiden, d.h. den Möglichkeiten des Veranstalters ange-messen.

 

Nach oben
Vorträge
Lesungen






















Kontakt


Rehwiesenweg 6
34350 Niedenstein

Fon:
05624 920755
05624 8840

Fax:
05624 8949